Die Akademie

Die s.Oliver Würzburg Akademie:

Nachwuchsförderung bereits ab dem Grundschulalter in unseren Schul-Arbeitsgemeinschaften über die Jugend Basketball Bundesliga (JBBL - U16) bis hin zum U19-Team in der Nachwuchs Basketball Bundesliga NBBL und den talentiertesten Spielern in der zweiten Basketball Bundesliga ProB.

Das ehrgeizige Ziel: Die Ausbildung deutscher Nachwuchs-Talente zu Profi-Spielern für die Bundesliga-Mannschaft von s.Oliver Würzburg.

Entwicklung

s.Oliver Würzburg ist auch im Nachwuchsbereich mit der 2011 gegründeten und von Sponsoren und Förderern unterstützten "s.Oliver Würzburg Akademie" auf einem guten Weg:

Nationalspieler Maximilian Kleber (FC Bayern München), Max Ugrai (Kapitän der U20-Nationalmannschaft) und Constantin Ebert (U20-Nationalspieler) sind gleich drei gebürtige Würzburger, die aus den Nachwuchs-Teams der Akademie bereits den Sprung in die Beko BBL geschafft haben.

Die besten Nachwuchsspieler können seit 2014 beim Farmteam TG Würzburg Baskets Akademie wichtige Spielpraxis in der 2. Liga ProB sammeln und so auf höhere Aufgaben vorbereitet werden. Die beiden reinen Nachwuchs-Teams der s.Oliver Würzburg Akademie gehen seit vielen Jahren ununterbrochen in der Jugend- und Nachwuchs Basketball Bundesliga an den Start.

Unter anderem erreichte das U16-Team um Consti Ebert 2012 die Playoffs in der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL), zwei Jahre später standen Ebert und Max Ugrai in der NBBL im Viertelfinale um die Deutsche Meisterschaft.

In der aktuellen Saison 2015/2016 gehen beide Teams nach einem personellen Umbruch mit vielen jungen Spielern an den Start - die nächsten Talente stehen also schon in den Startlöchern.

Ausbau der professionellen Strukturen

Mit Sören Zimmermann (NBBL), Wolfgang Ortmann (JBBL) und Peter Günschel (ProB) beschäftigt die s.Oliver Würzburg Akademie seit Beginn der Spielzeit 2015/2016 drei hauptamtliche Jugendtrainer und ist damit den Vorgaben der Beko BBL zur gezielten Förderung deutscher Nachwuchs-Talente um ein Jahr voraus.

In den kommenden Jahren werden die professionellen Strukturen der s.Oliver Würzburg Akademie Schritt für Schritt weiter ausgebaut: Nach Abschluss des Umbaus der bisherigen Nike-Halle auf dem Bürgerbräu-Gelände im Würzburger Stadtteil Zellerau werden nicht nur die Bundesliga-Profis, sondern auch die Akademie-Talente im Trainingszentrum von s.Oliver Würzburg optimale Bedingungen vorfinden.

Premium & Exklusiv Sponsoren

Supplier

»Tabelle s.Oliver Würzburg 2016|2017

Pos. Team PKT G S N + - Diff. Heim Gast Last10 Serie
1 Brose Bamberg
Brose Bamberg
4:0 2 2 0 180 103 +77 1 1 2 + 2
2 FC Bayern München
FC Bayern München
4:0 2 2 0 173 146 +27 1 1 2 + 2
3 ratiopharm ulm
ratiopharm ulm
4:0 2 2 0 200 182 +18 1 1 2 + 2
4 Eisbären Bremerhaven
Eisbären Bremerhaven
4:0 2 2 0 183 165 +18 2 0 2 + 2
5 BG Göttingen
BG Göttingen
4:0 2 2 0 158 146 +12 0 2 2 + 2
6 ALBA BERLIN
ALBA BERLIN
4:0 2 2 0 173 162 +11 1 1 2 + 2
7 WALTER Tigers Tübingen
WALTER Tigers Tübingen
2:2 2 1 1 162 158 +4 1 0 1 + 1
8 Telekom Baskets Bonn
Telekom Baskets Bonn
2:2 2 1 1 163 156 +7 1 0 1 + 1
9 MHP RIESEN Ludwigsburg
MHP RIESEN Ludwigsburg
2:2 2 1 1 152 146 +6 0 1 1 - 1
10 medi bayreuth
medi bayreuth
2:2 2 1 1 161 160 +1 0 1 1 + 1
11 Basketball Löwen Braunschweig
Basketball Löwen Braunschweig
2:2 2 1 1 120 155 -35 0 1 1 - 1
12 GIESSEN 46ers
GIESSEN 46ers
2:2 2 1 1 152 154 -2 1 0 1 - 1
13 Science City Jena
Science City Jena
0:4 2 0 2 149 163 -14 0 0 0 - 2
14 Phoenix Hagen
Phoenix Hagen
0:4 2 0 2 156 175 -19 0 0 0 - 2
15 s.Oliver Würzburg
s.Oliver Würzburg
0:4 2 0 2 149 171 -22 0 0 0 - 2
16 RASTA Vechta
RASTA Vechta
0:4 2 0 2 124 146 -22 0 0 0 - 2
17 EWE Baskets Oldenburg
EWE Baskets Oldenburg
0:4 2 0 2 164 188 -24 0 0 0 - 2
18 FRAPORT SKYLINERS
FRAPORT SKYLINERS
0:4 2 0 2 115 158 -43 0 0 0 - 2

Stand: 01.10.2016, 22:03 Uhr