2010/11 – PROA

Als Nachrücker für die Hertener Löwen, die als sportlich qualifizierter Aufsteiger die finanziellen Anforderungen der „ProA“ nicht erfüllen konnten, rutschte Würzburg doch noch in die zweithöchste deutsche Spielklasse – nach nur drei Jahren war das erste Ziel von Klaus Heuberger und Jochen Bähr erreicht.

Mit neuem Namenssponsor wurden auch die Ziele neu definiert: Die s.Oliver Baskets unter Leitung ihres Cheftrainers Marcel Schröder belegten in der Endabrechnung trotz einer geradezu unglaublichen Verletzungsserie hinter dem FC Bayern München den zweiten Platz und schafften damit nur vier Jahren nach ihrer Gründung den Aufstieg in die Beko Basketball Bundesliga. Unter anderem gelang dem Schröder-Team ein wichtiger Heimsieg gegen den Spitzenreiter aus München.

Zum Rückspiel vor der ProA-Rekordkulisse von 12.000 Zuschauern in der Münchner Olympia-Halle reisten 2.000 verrückte Baskets-Fans. Gefeiert werden konnte erst am letzten Spieltag: Durch einen Heimsieg im Spitzenspiel gegen den Tabellendritten Chemnitz am 23. April 2011 machten die s.Oliver Baskets die Würzburger Rückkehr ins deutsche Basketball-Oberhaus perfekt.

TEAM

Torvoris Baker, Jonathan Levy, Daniel Cioffi, Lee Jeka, Dimitry McDuffie, Sascha Kesselring, Ivan Elliott, Pele Paelay, Chris Heinrich, Lars Buss, Christoph Henneberger, Maximilian Kleber, Michael Fleischmann, Frieder Diestelhorst

TABELLE

*wurde die Lizenz nach Saisonende rückwirkend entzogen **wurde nach dem 27. Spieltag die Lizenz entzogen und alle Spiele aus der Wertung genommen
Pos. Team P G W L + - Diff.
1 FC Bayern München 52:4 28 26 2 2347 1836 +511
2 s.Oliver Baskets 42:14 28 21 7 2154 1915 +239
3 BV Chemnitz 99 38:18 28 19 9 2143 2007 +136
4 VfL Kirchheim Knights 32:24 28 16 12 2362 2325 +37
5 Saar-Pfalz Braves 32:24 28 16 12 2137 2063 +74
6 Crailsheim Merlins 30:26 28 15 13 2243 2214 +29
7 webmoebel Baskets 28:28 28 14 14 2369 2354 +15
8 USC Heidelberg 26:30 28 13 15 2242 2306 -64
9 ETB Wohnbau Baskets 24:32 28 12 16 2108 2182 -74
10 BG Karlsruhe 24:32 28 12 16 2097 2168 -71
11 Cuxhaven Baskets 22:34 28 11 17 2124 2271 -147
12 UBC Hannover Tigers 22:34 28 11 17 2302 2449 -147
13 Science City Jena 16:40 28 8 20 2080 2250 -170
14 Dragons Rhöndorf 14:42 28 7 21 2150 2321 -171
15 USC Freiburg* 18:38 28 9 19 2179 2376 -197
16 GiroLive-Ballers Osnabrück** 32:22 27 16 11 2315 2258 +57

ERGEBNISSE

Spieltag Datum Heim Gast   Ergebnis
1 26.09.2010 Saar-Pfalz Braves s.Oliver Baskets W 86:97
2 02.10.2010 s.Oliver Baskets ETB Wohnbau Essen W 68:61
3 09.10.2010 VfL Kirchheim Knights s.Oliver Baskets W 84:85
4 16.10.2010 s.Oliver Baskets Crailsheim Merlins W 88:77
5 23.10.2010 BG Karlsruhe s.Oliver Baskets L 73:72
6 30.10.2010 s.Oliver Baskets FC Bayern München W 63:55
7 06.11.2010 GireLive-Ballers Osnabrück s.Oliver Baskets - -
8 13.11.2010 s.Oliver Baskets Cuxhaven BasCats W 85:54
9 20.11.2010 Uni Baskets Paderborn s.Oliver Baskets L 85:76
10 27.11.2010 s.Oliver Baskets USC Freiburg W 68:66
11 05.12.2010 MLP Academics Heidelberg s.Oliver Baskets W 62:67
12 11.12.2010 s.Oliver Baskets Science City Jena W 89:65
13 17.12.2010 UBC Tigers Hannover s.Oliver Baskets W 76:99
14 22.12.2010 s.Oliver Baskets Dragons Rhöndorf W 96:56
15 08.01.2011 BV Chemnitz 99 s.Oliver Baskets L 65:55
16 16.01.2011 s.Oliver Baskets Saar-Pfalz Braves W 65:61
17 23.01.2011 ETB Wohnbau Essen s.Oliver Baskets W 63:84
18 30.01.2011 s.Oliver Baskets VfL Kirchheim Knights W 76:41
19 05.02.2011 Crailsheim Merlins s.Oliver Baskets L 68:58
20 12.02.2011 s.Oliver Baskets BG Karlsruhe W 55:44
21 20.02.2011 FC Bayern München s.Oliver Baskets L 82:75
22 26.02.2011 s.Oliver Baskets GiroLive-Ballers Osnabrück - -
23 04.03.2011 Cuxhaven BasCats s.Oliver Baskets L 68:67
24 12.03.2011 s.Oliver Baskets Uni Baskets Paderborn W 87:82
25 19.03.2011 USC Freiburg s.Oliver Baskets L 89:80
26 26.03.2011 s.Oliver Baskets MLP Academics Heidelberg W 84:73
27 03.04.2011 Science City Jena s.Oliver Baskets W 70:82
28 09.04.2011 s.Oliver Baskets UBC Tigers Hannover W 77:73
29 16.04.2011 Dragons Rhöndorf s.Oliver Baskets W 75:79 (n.V.)
30 23.04.2011 s.Oliver Baskets BV Chemnitz 99 W 77:61