Zeitregeln

Spielzeit: 4 x 10 Minuten (Viertelpause: 2 Minuten; Halbzeitpause: 15 Minuten). Vor jeder Verlängerung werden 2 Minuten Pause gewährt.

Spieluhr: wird gestartet, wenn der Ball bei einem Sprungball getippt, nach einem erfolglosen Freiwurf oder einem Einwurf der Ball berührt wird. Sie wird gestoppt, wenn ein Viertel abgelaufen ist, der Schiedsrichter pfeift, nach Korberfolg eine Auszeit gewährt wird, oder in den letzten 2 Minuten des Spiels/der Verlängerung ein Feldkorb erzielt wird.

Die letzten zwei Minuten eines Spieles: Die Spieluhr wird gestoppt, wenn in den letzten zwei Minuten des Spieles oder in den letzten zwei Minuten jeder Verlängerung ein Feldkorb erzielt wird. Es dürfen Spielerwechsel nach einem gegnerischen Korberfolg durchgeführt und Auszeiten, ohne Anmeldung genommen werden. Die Spieluhr ist in dem Moment zu stoppen, in dem der Ball zum toten Ball wird, also sobald der Ball durch den Korb geht oder darin verbleibt. 

24s-Regel: Die Mannschaft mit Ballbesitz hat 24 Sekunden Zeit, einen Korbwurf mit Ringberührung zu erzielen. Bleibt die Mannschaft durch einen Ausball in Ballbesitz wird die Uhr gestoppt, aber nicht zurückgestellt. Bei Regelverstößen (Foul oder Fuß) werden neue 24s dann gewährt, wenn der Einwurf im Rückfeld erfolgt. Im Vorfeld wird bei mehr als 14s verbleibender Angriffszeit die Zeit nur angehalten, bei weniger als 14s wird sie auf 14s zurückgestellt. Ist der Ball im Flug und das 24s-Signal ertönt, so zählt ein erfolgreicher Wurf. Berührt der Ball den Ring und fällt allerdings nicht durch ihn, bleibt der Ball belebt. Das Spiel wird ohne Unterbrechung weitergeführt.

Auszeiten: Während der normalen Spielzeit stehen jeder Mannschaft fünf Auszeiten zur Verfügung. Während der ersten Halbzeit (1. und 2. Viertel) dürfen zwei Auszeiten (Time Out) und während der zweiten Halbzeit (3. und 4. Viertel) dürfen drei Auszeiten genommen werden. Während jeder Verlängerungsperiode, steht jeder Mannschaft eine Auszeit zu.

Verlängerung: Steht das Spiel nach Ablauf der Spielzeit unentschieden, werden Verlängerungen (Beginn mit der Regel wechselnder Ballbesitz) von je 5 Minuten gespielt, bis das Spiel entschieden ist. Die Mannschaften spielen in allen Verlängerung auf den Korb, auf den sie auch in der zweiten Halbzeit gespielt haben. 

3-Sekunden-Regel: Spieler der ballkontrollierenden Mannschaft dürfen sich nicht länger als 3 Sekunden in der begrenzten Zone direkt vor dem Korb aufhalten, während die Spieluhr läuft. Die Regel ist bei einem Korbwurf, Rebound oder totem Ball außer Kraft.

5-Sekunden-Regel: Ein Angreifer, der nah verteidigt wird, während er steht, muss innerhalb von 5 Sekunden den Ball spielen, also werfen oder passen.

8-Sekunden-Regel: Das Spielfeld besteht aus einem Rückfeld (eigener Korb) und einem Vorfeld (gegnerischer Korb). Die angreifende Mannschaft muss innerhalb von 8 Sekunden den Ball ins Vorfeld befördern. 

Premium & exklusiv Sponsoren