71:53-Sieg im Testspiel gegen Gießen

Mühe in der ersten und eine deutliche Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit: Knapp fünf Wochen vor dem Saisonauftakt am 3. Oktober haben die s.Oliver Baskets auch ihr zweites nicht öffentliches Testspiel gegen einen ProA-Ligisten gewonnen. Gegen die Gießen 46ers siegten die wieder ohne Tweety Carter, Jimmy McKinney, Lamont Mack und Max Ugrai angetretenen Baskets am Freitag mit 71:53 (15:15, 14:15, 21:11, 21:12).

Beste Werfer waren Ricky Harris (15 Punkte/3 Dreier), Maxi Kleber (13/1), Chris McNaughton (10), Sebastian Betz (10/2), Jason Boone (9), Maurice Stuckey (5/1) und Ruben Spoden (5/1).

Der leicht angeschlagene Tweety Carter und Jimmy McKinney nach seiner schweren Knöchelverletzung aus der vergangenen Saison wurden noch geschont.

Bei Lamont Mack wurde ein kleiner Einriss im Meniskus festgestellt und in der vergangenen Woche mit einem athroskopischen Eingriff korrigiert. Der Heilungsprozess verläuft gut, der Power Forward wird rechtzeitig vor Saisonstart im Mannschaftstraining zurück erwartet. Im Training und im Spiel gegen Gießen helfen derzeit Malcolm Boone, Marcus Smallwood und Brian Wanamaker aus.

s.Oliver Baskets Headcoach Marcel Schröder:
„Am Anfang war es ein typisches Trainingsspiel, da hat uns die nötige Intensität gefehlt. Als wir nach der Pause angezogen haben, lief es auch. Das ist jetzt die Zeit, in der die Jungs aus der zweiten Reihe gegen ProA-Ligisten viele Minuten bekommen und sich zeigen können. Das Spiel hat vor allem gezeigt, dass wir noch viel Raum für Verbesserungen haben.“

Weiter geht es für die s.Oliver Baskets mit dem ersten Testspiel vor Publikum am Sonntag um 17 Uhr bei der BG Göttingen. Es folgt ein fünftägiges intensives Trainingslager in Rotenburg an der Fulda, dann das Turnier bei Science City Jena am 7./8. September.

30.08.2013

Premium & exklusiv Sponsoren