Kanadischer Nationalspieler mit BBL-Erfahrung

Owen Klassen wechselt mit sofortiger Wirkung von PAOK Thessaloniki zu s.Oliver Würzburg – Headcoach Dirk Bauermann: „Die Umstrukturierung des Kaders ist damit abgeschlossen“

(Foto: Heiko Becker)

Am Mittwochabend hat er noch für PAOK Thessaloniki in der Basketball Champions League gespielt, am Donnerstag wird er in Würzburg erwartet: Owen Klassen hat bei s.Oliver Würzburg einen Vertrag bis Saisonende erhalten. Der 26 Jahre alte kanadische Nationalspieler hat von 2015 bis Ende 2016 insgesamt 42 Spiele für Phoenix Hagen in der easyCredit BBL bestritten.

„Mit der Verpflichtung von Owen Klassen ist die Umstrukturierung in unserer Mannschaft beendet und der Kader steht für den Rest der Saison“, sagt Headcoach Dirk Bauermann: „Owen erfüllt in allen Punkten unser Anforderungsprofil. Er ist ein athletischer und beweglicher Center, der auch als Power Forward eingesetzt werden kann. Er ist mit seinen 26 Jahren im besten Alter, kennt die Liga und bringt internationale Erfahrung mit.“

In seinen neun Spielen vor der Insolvenz von Phoenix Hagen im November 2016 legte der 2,08 Meter große Kanadier in rund 28 Minuten durchschnittlicher Spielzeit starke 13,2 Punkte und 7,8 Rebounds pro BBL-Partie auf. In der Spielzeit 2015/2016 waren es in knapp 23 Minuten auf dem Parkett 9,3 Punkte und 6,4 Rebounds.

 

Im Aufgebot der kanadischen Nationalmannschaft für die WM-Qualifikation

Vor seinem Engagement in Hagen spielte der Absolvent der kanadischen Acadia University bei Skopje in Mazedonien, danach bei Buducnost Podgorica in Montenegro und seit Beginn der aktuellen Saison beim griechischen Erstligisten PAOK Thessaloniki. Jeweils neun Partien in der griechischen Liga (15,3 Minuten / 7,1 Punkte / 5,8 Rebounds) und in der Basketball Champions League (15,6 Minuten / 5,1 Punkte / 3,6 Rebounds) hat der 26-Jährige (geboren am 31. Oktober 1991) für PAOK bestritten. Am gestrigen Mittwochabend erzielte er in knapp 13 Minuten Spielzeit zehn Zähler und drei Rebounds beim Overtime-Erfolg der Griechen gegen Gaziantep in der Türkei. Dort stieg er am frühen Donnerstagmorgen in den Flieger und ist am Vormittag in Frankfurt gelandet.

Zusammen mit dem Frankfurter Philipp Scrubb gehört Klassen zum Aufgebot der kanadischen Nationalmannschaft für die WM-Qualifikation und kam Ende November in den beiden Spielen gegen die Bahamas und die Dominikanische Republik zum Einsatz. „Wir freuen uns, mit ihm einen weiteren Nationalspieler in unseren Reihen zu haben – und das weiterhin im Rahmen unseres Spielerbudgets. Wir werden alles daran setzen, dass Owen trotz der kurzen Vorlaufzeit schon am Samstag gegen Ludwigsburg spielberechtigt ist“, so s.Oliver Würzburg Geschäftsführer Gunars Balodis. Kleine Notiz am Rande: Klassen hat in dieser Saison mit PAOK bereits zweimal gegen Ludwigsburg gespielt – zuletzt vor einer Woche in Saloniki.

21.12.2017

Premium & exklusiv Sponsoren

Audi Zentrum Würzburg