NBBL: FRUST IN ENERGIE VERWANDELT

Klarer 90:67-Erfolg der s.Oliver Würzburg Akademie gegen die MBC Junior Sixers - Noch vier Spiele in der Hauptrunde

(Foto: Gerd Ulherr)

Nach zwei Heimniederlagen gegen Nürnberg und Breitengüßbach ist das NBBL-Team der s.Oliver Würzburg Akademie mit einem klaren Erfolg gegen die MBC Junior Sixers in die Erfolgsspur zurückkehrt. „Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft. Im Prinzip hatten die Jungs es einfach satt zu verlieren. Erst haben wir gegen Nürnberg knapp verloren, dann haben wir im Nachholspiel von Bamberg eins auf die Mütze bekommen. Heute haben sie den ganzen Frust in Energie umgewandelt und eine echte Siegermentalität gezeigt“, sagte NBBL-Trainer Sepehr Tarrah nach dem Spiel.

Seine Spieler ließen am Sonntagnachmittag von Anfang an keinerlei Zweifel daran aufkommen, wer das Spielfeld der Würzburger Deutschhaus-Halle als Sieger verlassen würde. Nach den ersten zehn Minuten lagen sie bereits mit zehn Punkten vorne, bis zum Seitenwechsel waren es 17 und nach dem dritten Viertel 22 Zähler.

„Es ist nicht selbstverständlich, dass die Jungs in so einer schwierigen Phase mit einer so breiten Brust auftreten. Sie haben als Team zusammengespielt und von Anfang bis Ende auch als Team verteidigt. Deshalb ist der Sieg so hoch ausgefallen, was aufgrund des gewonnenen direkten Vergleichs in der Endabrechnung noch entscheidend sein könnte“, so Tarrah weiter: „Wir hoffen, dass wir dadurch ins Rollen kommen und noch einige Siege mehr einfahren können.“

Ziel ist eine möglichst gute Platzierung in der Tabelle, um in der Playdown-Runde gegen den Abstieg den Heimvorteil zu haben und einen leichteren Gegner zu bekommen. Durch den gewonnenen direkten Vergleich sind die Akademiker bereits am punktgleichen MBC vorbeigezogen und liegen nur einen Sieg hinter den fünftplatzierten HAKRO Merlins Crailsheim. In zwei Wochen geht es mit einem Auswärtsspiel in Crailsheim weiter - das Hinspiel ging deutlich an die Unterfranken, die sich bei den Merlins also den nächsten direkten Vergleich sichern können.

s.Oliver Würzburg Akademie – MBC Junior Sixers 90:67 (24:14, 21:14, 24:19, 21:20)


Für Würzburg spielten:
Julius Böhmer 21 Punkte/3 Dreier (6 Assists), Nils Leonhardt 18/2 (7 Rebounds), Michael Javernik 15/4, Jonas Glas 10/1, Lukas Zerner 7 (9 Rebounds), Ben Bredenbröcker 7 (10 Rebounds), Nico Orfanidis 6, Lukas Roth 6/2, Max Kriegbaum, Yannick Mergler.

12.02.2019

Premium & exklusiv Sponsoren