2015/2016 - BEKO BASKETBALL BUNDESLIGA

Nach dem direkten Wiederaufstieg wurde das Ziel für die kommende Saison klar abgesteckt: es zählte nur der Klassenerhalt. Bestätigt durch die erfolgreiche letzte Saison hielt man am Trainerstab fest und schenkte weiterhin Headcoach Doug Spradley und seinem Co-Trainer Stephan Völkel das Vertrauen. Personell gab es einige Veränderungen. Neben den Aufstiegshelden Basti Betz, Max Ugrai, Ruben Spoden und Consti Ebert konnte man unter anderem den bundesligaerfahrenen Point Guard Dru Joyce verpflichten, mit dem man gleichzeitig als Kapitän in die neue Saison ging. Ebenso konnten sich die Baskets-Fans auf ein bereits bekanntes Gesicht freuen: Maurice Stuckey kehrte nach einjähriger Abstinenz Würzburg zurück.

Von Überlebenskampf um den Klassenerhalt war jedoch die ersten Spiele wenig zu sehen. Die Baskets legten einen fulminanten Saisonstart hin und gewannen 7 aus den ersten 8 Spielen, was einen Start-Rekord für einen Aufsteiger in der Beko BBL darstellte. Damit nicht genug: Am zehnten Spieltag grüßten die Baskets mit einer Bilanz von 8:2 sensationeller Weise kurzzeitig von der Spitze der Tabelle. Nach der ersten Saisonhälfte konnte man so überragende 11 Siege auf seinem Konto verbuchen und machte sich berechtigte Hoffnungen, eine gute Ausgangslage für die Playoffs zu erspielen. In der zweiten Saisonhälfte konnte man nicht ganz an die Erfolgsserie der Hinrunde anknüpfen und verlor so einige Plätze in der Tabelle. Das Ganze fand am letzten Spieltag seinen Höhepunkt, an dem es im Fernduell mit den Gießen 46ers um den achten und somit letzten Platz der Playoffs ging. Durch Schützenhilfe aus Berlin, die erst in der Overtime die 46ers in die Knie zwangen, sicherte man sich letztendlich einen sensationellen achten Platz und den damit verbundenen Einzug in die Playoffs.

In der ersten Playoff Runde musste man sich schlussendlich mit 3:0 gegen übermächtige Bamberger, die am Ende der Saison ohne Niederlage Deutscher Meister wurden, geschlagen geben.

So blickt man unter dem Strich auf eine sehr erfolgreiche Saison 2015/2016 zurück.

TEAM

#4 Constantin Ebert, #5 Joshiko Saibou, #6 Maximilian Ugrai, #7 Ruben Spoden, #8 Seth Tuttle, #9 Maurice Stuckey, #10 Sebastian Betz, #11 William Coleman, #12 Dru Joyce, #15 Lamonte Ulmer, #20 Cameron Long, #21 Brendan Lane, #34 Devin Searcy

TABELLE

*Punktabzug von sechs positiven Wertungspunkten nach Verstoß gegen Mitteilungspflichten
Pos. Team P G W L + - Diff.
1 Brose Baskets 62:06 34 31 3 3053 2396 +657
2 EWE Baskets Oldenburg 54:14 34 27 7 2861 2656 +205
3 FRAPORT SKYLINERS 52:16 34 26 8 2688 2318 +370
4 FC Bayern München 52:16 34 26 8 3096 2644 +452
5 MHP RIESEN Ludwigsburg 46:22 34 23 11 2799 2666 +133
6 ALBA BERLIN 44:24 34 22 12 2797 2518 +279
7 ratiopharm ulm 42:26 34 21 13 2810 2687 +123
8 s.Oliver Baskets 34:34 34 17 17 2724 2793 -69
9 GIESSEN 46ers 34:34 34 17 17 2649 2691 -42
10 Basketball Löwen Braunschweig 32:36 34 16 18 2545 2611 -66
11 Telekom Baskets Bonn 24:44 34 12 22 2763 2947 -184
12 medi bayreuth 24:44 34 12 22 2550 2775 -225
13 Phoenix Hagen* 22:40 34 14 20 2851 3000 -149
14 WALTER Tigers Tübingen 20:48 34 10 24 2689 2858 -169
15 Eisbären Bremerhaven 18:50 34 9 25 2595 2826 -231
16 BG Göttingen 18:50 34 9 25 2596 2918 -322
17 Mitteldeutscher BC 18:50 34 9 25 2673 2933 -260
18 Crailsheim Merlins 10:58 34 5 29 2464 2966 -502

ERGEBNISSE

Spieltag Datum Heim Gast   Ergebnis
1 04.10.2015 ratiopharm ulm s.Oliver Baskets W 78:86
2 07.10.2015 s.Oliver Baskets Giessen 46ers W 104:101 (n.V.)
3 11.10.2015 FRAPORT SKYLINERS s.Oliver Baskets W 75:77
5 23.10.2015 s.Oliver Baskets Phoenix Hagen W 97:82
6 01.11.2015 Telekom Baskets Bonn s.Oliver Baskets L 103:79
7 07.11.2015 s.Oliver Baskets medi bayreuth W 79:60
8 14.11.2015 s.Oliver Baskets Eisbären Bremerhaven W 81:79
9 21.11.2015 WALTER Tigers Tübingen s.Oliver Baskets W 95:97
4 25.11.2015 Basketball Löwen Braunschweig s.Oliver Baskets L 73:52
11 05.12.2015 s.Oliver Baskets BG Göttingen W 81:67
12 13.12.2015 EWE Baskets Oldenburg s.Oliver Baskets W 75:82
10 18.12.2015 s.Oliver Baskets MHP RIESEN Ludwigsburg L 88:93 (n.V.)
13 20.12.2015 Brose Baskets s.Oliver Baskets L 80:61
14 23.12.2015 s.Oliver Baskets Crailsheim Merlins W 97:77
15 26.12.2015 FC Bayern München s.Oliver Baskets L 103:79
16 30.12.2015 s.Oliver Baskets ALBA BERLIN L 69:80
17 02.01.2016 Mitteldeutscher BC s.Oliver Baskets W 76:87
18 15.01.2016 s.Oliver Baskets Mitteldeutscher BC W 100:98
20 31.01.2016 s.Oliver Baskets Brose Baskets L 67:80
21 06.02.2016 Giessen 46ers s.Oliver Baskets L 81:79
22 13.02.2016 Phoenix Hagen s.Oliver Baskets L 91:71
19 17.02.2016 ALBA BERLIN s.Oliver Baskets W 83:90
24 25.02.2016 s.Oliver Baskets Basketball Löwen Braunschweig W 69:68
25 04.03.2016 MHP RIESEN Ludwigsburg s.Oliver Baskets L 75:59
26 12.03.2016 s.Oliver Baskets EWE Baskets Oldenburg L 77:82
27 19.03.2016 s.Oliver Baskets ratiopharm Ulm L 82:100
23 28.03.2016 s.Oliver Baskets WALTER Tigers Tübingen L 66:81
28 02.04.2016 Crailsheim Merlins s.Oliver Baskets W 70:81
29 06.04.2016 s.Oliver Baskets FRAPORT SKYLINERS L 87:91
30 17.04.2016 Eisbären Bremerhaven s.Oliver Baskets W 69:76
31 22.04.2016 s.Oliver Baskets Telekom Baskets Bonn W 83:68
32 24.04.2016 medi bayreuth s.Oliver Baskets L 81:74
33 29.04.2016 s.Oliver Baskets FC Bayern München L 89:93
34 01.05.2016 BG Göttingen s.Oliver Baskets L 85:78

STATISTIKEN

Alle weiteren Statistiken der Saison gibt's auf easycredit-bbl.de.